Gebhard-Eckler-Straße

Gebhard-Eckler-Straße

Hier eine Ansicht der Hintergasse um 1910. Wir sehen die für die Altstadt Nauens typischen einstöckigen Fachwerkhäuser und im Hintergrund den Wasserturm.

Die Hintergasse wurde 1931 in Gebhard-Eckler-Straße umbenannt. Damit ehrte die Stadt Nauen den Mann, der im September 1901 seine Privatsammlung in einem Zimmer des Realprogymnasiums (heute Grundschule am Lindenplatz) der Öffentlichkeit präsentierte. Die Nauener waren begeistert und schenkten ihm weitere Exponate, sodaß er schon ein paar Monate später in neue Räume der Mädchenschule (heute Käthe-Kollwitz-Schule) umziehen mußte. Im Jahre 1921 übernahm die Stadt Nauen seine Sammlung oder besser sein Museum und Gebhard Eckler wurde der erste städtische Museumsdirektor. Er verstarb 1942.Das 1. Foto zeigt einige Honorationen der Stadt Nauen im Jahre 1910. Gebhard Eckler sitzend der 3. von links. Das 2. Foto zeigt die Gebhard-Eckler-Straße in den 1930er Jahren.